Rocla präsentiert Fleetcontroller für FTS

„Automatisierung in der Intralogistik  betrifft  nicht nur die Transportabläufe von fahrerlosen  Fahrzeugen. Es geht darum, ganzheitliche Logistiklösungen zu  generieren, welche  optimal auf die Kundenprozesse abgestimmt sind und möglichst einfach in bestehende Abläufe integriert werden können. Dabei ist es selbstverständlich besonders wichtig, dass die Systeme solide, zuverlässig und effizient sind“, sagt Niels Hanssen, Verkaufsdirektor IKA, von Rocla. FleetController ist eine neue Systemsoftwarelösung für Fahrerlose Transportsysteme (FTS), die Effizienz mit Benutzerfreundlichkeit verbindet.

Nur jedes 10te Unternehmen kann sich auf Logistik-Herausforderungen einstellen

Unabhängig von den wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie begegnet die Logistikbranche in den kommenden Jahren enormen Herausforderungen. Zunehmende Produktvielfalt, zusätzliche Vertriebskanäle, wachsende Kundenerwartungen und verschärfter Wettbewerb sind nur einige Beispiele. Körber hat kürzlich detaillierte Einblicke in die Ergebnisse seiner Umfrage zu den Herausforderungen der Logistikbranche 2020 (State of Supply Chain Complexity Survey) geliefert. Sie offenbart, dass vor allem die Komplexitäten in der Produktion und Auftragsabwicklung zunehmen, während 91 Prozent der befragten

FTS-Baukasten für Maschinenbauer

Viele Maschinenbauer möchten auf den Zug der FTS-Anbindung aufspringen und wollen nicht gleich einen etablierten Hersteller ins Portfolio aufnehmen. EMM Solutions mit jahrzehntelangem Background aus dem Bereich Automotive, hat einen FTS-Systembaukasten inklusive der Software entwickelt und ist in der Lage für und mit Maschinen-/Anlagenbauern nun FTS zu konzipieren, die diese dann unter Ihrem Namen vertreiben können. MHF aus Rietberg-Masholte ist so ein Beispiel. Wir werden ausführlich über dieses Projekt in

Jungheinrich beteiligt sich an Magazino

In Dingolfing bei München haben Vertreter beider Unternehmen die  Verträge dazu unterzeichnet. Gleichzeitig vereinbaren Jungheinrich und Magazino eine breite strategische Kooperation und bündeln künftig ihre Kompetenzen im Bereich mobiler Automation. Jungheinrich erwartet bei Automatisierung in den kommenden Jahren zweistellige Steigerungsraten. Getrieben wird dieser Trend vor allem vom anhaltend starken Anstieg des Online-Handels und vom weltweiten Mangel an Facharbeitern in der Logistik, insbesondere an Staplerfahrern. Magazino ist seit 2014 mit einem mobilen

Freie Navigation bei Kuka

in FTSAGV-FACTS 03-2020 berichten wir über die kleinen KMP1500 FTS, welche bei Mercedes Benz in Aksaray in der LKW-Kabinenmontage im Einsatz sind. Sie sind frei navigierend und werden von Kuka Navigation Solution gesteuert. Der Video zeigt anhand eines größeren FTS-Systems, wie dieses Verfahren funktioniert. www.kuka.com

Kion beteiligt sich an Quicktron

Die Kion Group AG geht eine strategische Partnerschaft mit Quicktron ein, einem jungen chinesischen FTS-Hersteller.Die beiden Unternehmen unterzeichneten dazu jetzt im chinesischen Xiamen eine Vertriebsvereinbarung sowie eine Absichtserklärung für die gemeinschaftliche Entwicklung. Die Vertriebsvereinbarung sieht ab sofort den weltweiten Vertrieb der Quicktron-Produkte durch die globalen Netzwerke der Kion-Marken Linde MH, Still und Dematic vor. Damit erweitert Kion ihr Produktangebot an automatisierten Lagerlösungen. Darüber hinaus plant der Konzern den Erwerb einer

BMW testet intelligente Fabrik

Autonom, vernetzt und intelligent: Im Rahmen eines dreijährigen Forschungsprojekts erforscht die BMW Group gemeinsam mit drei Partnerunternehmen aus Bayern und unterstützt durch das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie im BMW Group Werk Dingolfing die Möglichkeiten einer intelligenten Fabrik im Bereich Logistik. Das Forschungsprojekt „Autonomous and Connected Logistics“ startete offiziell im September 2019 und geht nun in die Praxisphase über. Dabei werden mehrere innovative Produktionstechnologien aus dem Bereich Industrie 4.0 in einem Gesamtkonzept zusammengeführt und unter realen Bedingungen

Industrie 4.0 aus der Sicht von Comau

Der italienische Roboter-Hersteller Comau, 9.000 Mitarbeiter, 1970 gegründet, hat ein breites Portfolio an Robotern und Automatisierungslösungen insbesondere für Co-Working – Zusammenarbeit Mensch/Maschine. Niederlassungen unterhält man in Deutschland in den Automobil-Hochburgen, Köln, Böblingen und München. Tel. +49-221- 76006-0, www.comau.com

Modulares FTS-Steuerungskonzept

Seit 1998 fertigt Navitec in Finnland FTS-Steuerungen. Man bietet Stand-Alone-Lösungen, Steuerungslösungen für FTS-Flotten und auch Systeme zur Ortung/Navigation für Fahrzeuge mit eigener Steuerung. Die Flottenkontrolle empfängt MES/WMS Transportaufgaben und wandelt diese in intelligent, geplante Fahrbefehle für die AGV Flotte um. Aufgabenbericht und Protokollierung sorgen für eine permanente Verbindung zur Produktion und vollstädinge Rückverfolgbarkeit des Ablaufs.. • Aufgabenverteilung an die AGVs• Ressourcenoptimierung• Verkehrskontrolle für optimalen Verkehrsfluss• Überwachung eines Sicherheitsbereich• Hindernisvermeidung• Überwachung des

PSA Singapur ordert 150 Container-FTS vonVDL und Gaussin

Der Hafen bestellt bis 2023 bei den beiden Herstellern aus den Niederlanden und Frankreich jeweils 75 Fahrzeuge mit 63 t Nutzlast und vollelektrischem Antrieb. Nach Probefahrzeugen wurde der Tender zwischen den beiden Anbietern aufgeteilt. Nach einem Besuch unserer Redaktion bei VDL werden wir in der kommenden Ausgabe über diese Fahrzeuge und deren Konzept sowie die Realisierung ausführlich berichten.