2020

Kivnon delivers to Navistar-Trucks

Kivnon has secured an agreement with Navistar to provide a complete mobile robotics solution and bring automation to its new assembly plant. As part of its growth strategy, the US truck and bus manufacturer will build a new 900,000 sqft. (85,000 sqm) manufacturing facility in the San Antonio area that will have the capacity to produce Class 6-8 vehicles. Kivnon will work together with Navistar and support it to adapt

Effibot bei Rhenus

Das gummibereifte FTS aus Frankreich wird von Rhenus eingesetzt. Es wird in Längen von 900 und 1.200 mm geliefert und trägt bis zu 500 kg. Interessant: Es wird mit 4×2 oder 4×4-Antrieb angeboten, arbeitet auch auf unebenen Böden und navigiert frei (SLAM). Ein eigenes Flottenmanagement EffiFCS koordiniert die Fahrbewegungen und Auftragsbearbeitung. www.effidence.com    920 total views,  4 views today

 920 total views,  4 views today

Kion beteiligt sich an Quicktron

Die Kion Group AG geht eine strategische Partnerschaft mit Quicktron ein, einem jungen chinesischen FTS-Hersteller.Die beiden Unternehmen unterzeichneten dazu jetzt im chinesischen Xiamen eine Vertriebsvereinbarung sowie eine Absichtserklärung für die gemeinschaftliche Entwicklung. Die Vertriebsvereinbarung sieht ab sofort den weltweiten Vertrieb der Quicktron-Produkte durch die globalen Netzwerke der Kion-Marken Linde MH, Still und Dematic vor. Damit erweitert Kion ihr Produktangebot an automatisierten Lagerlösungen. Darüber hinaus plant der Konzern den Erwerb einer

BMW testet intelligente Fabrik

Autonom, vernetzt und intelligent: Im Rahmen eines dreijährigen Forschungsprojekts erforscht die BMW Group gemeinsam mit drei Partnerunternehmen aus Bayern und unterstützt durch das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie im BMW Group Werk Dingolfing die Möglichkeiten einer intelligenten Fabrik im Bereich Logistik. Das Forschungsprojekt „Autonomous and Connected Logistics“ startete offiziell im September 2019 und geht nun in die Praxisphase über. Dabei werden mehrere innovative Produktionstechnologien aus dem Bereich Industrie 4.0 in einem Gesamtkonzept zusammengeführt und unter realen Bedingungen

Industrie 4.0 aus der Sicht von Comau

Der italienische Roboter-Hersteller Comau, 9.000 Mitarbeiter, 1970 gegründet, hat ein breites Portfolio an Robotern und Automatisierungslösungen insbesondere für Co-Working – Zusammenarbeit Mensch/Maschine. Niederlassungen unterhält man in Deutschland in den Automobil-Hochburgen, Köln, Böblingen und München. Tel. +49-221- 76006-0, www.comau.com