Januar 2021

Neue Kooperation

iFD und Dambach Lagersysteme geben ihre strategische Partnerschaft für Materialflusssysteme bekannt. Paletten-Shuttle-Systeme und Elektrobodenbahn-Anlagen können dadurch schneller und wirtschaftlicher realisiert werden. Kunden profitieren von dem flexiblen Liefer- und Leistungsumfang beider Firmen – beginnend mit Komponenten der Förder- und Lagertechnik, über standardisierte Materialflusssteuerungen bis hin zur Anbindung an ERP-Systeme. Die Simulation von Anlagenprozessen unterstützt Generalunternehmer bei der Systemauswahl. Die iFD GmbH plant, entwickelt und liefert seit 1990 Softwaresysteme für automatisierte und

Erstes FTS bei BLG

Zwei automatisierte Hochhubwagen ERC 213a übernehmen im Logistikcenter Bremen, in dem die BLG umfassende Dienstleistungen für den Automotive-Bereich erbringt, künftig die materialseitige Ver- und Entsorgung einer Beschichtungslinie. Mit den FTS sollen Teile des internen Plattentransports im Logistikcenter Bremen automatisiert werden. Über das Logistik-Interface sind die FTS mit dem LVR der BLG verbunden. Dank dieser Schnittstelle werden die vom Lagerverwaltungssystem erzeugten Transportaufträge direkt an die ERC 213a übermittelt und von diesen

Goods-to-Person im Schwarm?

In der »Silicon Economy«, der digitalen Plattformökonomie der Zukunft, werden sich Fahrzeugschwärme selbst organisieren und mit Menschen, anderen Schwärmen und Plattformen kommunizieren, um ihre Mission zu erfüllen. Ein solcher Schwarm autonomer High-Speed-Fahrzeuge hat beim Digital-Gipfel 2019 seine Weltpremiere gefeiert: Der »LoadRunner« kann sich hochdynamisch mit bis zu 10 m/s im Schwarm organisieren und sich bei Bedarf sogar für Transportaufträge zusammenkoppeln. Dank künstlicher Intelligenz ist er in der Lage, selbstständig Aufträge

Podcast-Interviews bei FTS-/AGV-FACTS

Worte, Bilder, Downloads, Videos – das kennen Sie aus unserer Berichterstattung, nun kommen O-Töne dazu. Wir bieten ab jetzt ONLINE-Interviews an, damit unsere User die gesamte Bandbreite der Infomöglichkeiten nutzen können. Denn die O-Töne der Branchenexperten, User und institutionellen Vertreter haben zusätzlichen Informationsgehalt, den wir nicht vorenthalten wollen.