40 Jahre EK Automation

40 Jahre EK Automation

Die Entwicklung von ersten automatisierten Flurförderzeugen hin zu innovativen, intelligenten FTS ist auch mit der Geschichte der E&K Automation aus Rosengarten verbunden. Das 1980 gegründete Ingenieurbüro Eilers (später Eilers & Kirf GmbH), spezialisierte sich auf die Prozessautomatisierung von Materialflüssen. Mit der 1988 begründeten Partnerschaft mit Jungheinrich für FTS sowie den späteren Übernahmen des FTS-Geschäftes der Demag Jungheinrich FTS GmbH und von Indumat (der damaligen FTS-Sparte von Linde), etablierte man sich. Bis heute wurden 10.000 Fahrzeuge in mehr als 1.000 Anlagen weltweit installiert. In vier Jahrzehnten Firmengeschichte setzte man immer wieder neue Maßstäbe: So war der Anbieter aus Rosengarten Vorreiter in der Automatisierung von Serien-Flurförderzeugen, brachte als erster FTS-Hersteller die Konturnavigation zur Marktreife, integrierte als erstes Unternehmen 3D-Punktwolken in dynamische FTS-Simulationen, definierte mit dem ultraflachen Transportroboter Fast Move eine Benchmark für Plattform-FTF und konnte zuletzt auf Basis einer 3D-Objekterkennung das fehlersichere, automatisierte Stapeln instabiler Lasten in einer Industrieanwendung nachweisen. www.ek-automation.com