Nur jedes 10te Unternehmen kann sich auf Logistik-Herausforderungen einstellen

Nur jedes 10te Unternehmen kann sich auf Logistik-Herausforderungen einstellen

Unabhängig von den wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie begegnet die Logistikbranche in den kommenden Jahren enormen Herausforderungen. Zunehmende Produktvielfalt, zusätzliche Vertriebskanäle, wachsende Kundenerwartungen und verschärfter Wettbewerb sind nur einige Beispiele. Körber hat kürzlich detaillierte Einblicke in die Ergebnisse seiner Umfrage zu den Herausforderungen der Logistikbranche 2020 (State of Supply Chain Complexity Survey) geliefert. Sie offenbart, dass vor allem die Komplexitäten in der Produktion und Auftragsabwicklung zunehmen, während 91 Prozent der befragten Logistikexperten angesichts der Herausforderungen nicht mehr mithalten können. Herausforderungen sind laut der Studie:

  • zu 48 Prozent die Integration von Software, Materialtransportsystemen und sonstigen Technologien für die reibungslose Interaktion innerhalb des logistischen Ökosystems;
  • zu 46 Prozent die Integration von Funktionen entlang der Lieferkette – vom Produktionsband bis zur Endkundenbelieferung;
  • zu 46 Prozent wachsende Kundenanforderungen bezüglich Liefergeschwindigkeit, Kosten und Flexibilität.

Ausführliche Meldung

www.koerber-scsoftware.com