Unterfahr-FTS wird leistungsstärker

Der dänische Anbieter Robotize bringt neue Fahrzeuge für den Palettentransport mit nach Stuttgart. Als Ergänzung zu der bestehenden Produktlinie GoPal 400 werden zwei neue FTS für den Palettentransport gezeigt. Die News im Einzelnen:• Der GoPal E24 wird leistungsfähiger und verfügt nun über eine höhere Nutzlast.• Der GoPal E24W für Industriepaletten verfügt über eine nochmal höhere Nutzlast. Wie üblich handelt es sich hierbei um vollständig sicherheitsgeprüfte und betriebsfertige Systemlösungen. Eine Zulassung

Kompakt-FTS vom Joystick-Hersteller

Der Gb350 ist ein FTS mit einer Nutzlast von 350 kg. Interne Transporte werden damit schnell und kosteneffizient automatisiert. Hierzu werden keine aufwändigen Zusatz- und Hilfssysteme benötigt. Das FTS lässt sich problemlos in vorhandene Produktions- und Logistikstrukturen integrieren. Mensch und Maschine können durch das kollaborative Verhalten perfekt zusammenarbeiten. Dies wird durch audiovisuelle Interaktionen nochmals optimiert. Durch vielzählige Aufbaulösungen kann der Gb350 sehr flexibel eingesetzt werden. Gessmann in Leingarten produziert primär

Melkus startet mit vier FTS-Typen

Das Salzburger Unternehmen hat sich auf den intralogistischen Materialtransport spezialisiert – ob auf Europaletten oder in Euroboxen. Die FTS-Flotte umfasst aktuell vier Fahrzeugtypen. Für Kleinteile eignen sich der Agumos Q40 mit 60 kg Nutzlast sowie das kompakte Plattform-FTS C4060, das auf 40 x 60 x 21 cm und mit nur 29 kg Eigengewicht bis zu 100 kg bewegt. Wenn mehr Gewicht im Spiel ist, stehen mit dem Unterfahr-/Plattform-FTS F52 und

Zwei oder mehrere move-e-stars werden mechanisch aneinander gekoppelt und bilden somit eine große Fahrzeugeinheit mit den gleichen Fahr- und Lenkeigenschaften wie ein Einzelfahrzeug. Die Bedienung erfolgt somit auch nur über eine Funkfernbedienung. Koppelbetrieb durch mechanische Verriegelung, die elektronisch überwacht wird
 Drahtlose Datenverbindung zwischen den Fahrzeugen
 Fester Fahrzeugabstand
 Tandembetrieb „Master“ – „Slave“ sowohl im Hand- als auch im Automatikbetrieb. Das System ist auch als FTS lieferbar. www.hit-germany.de

Der Schweizer Anbieter für Steuerungssysteme hat mittlerweile weltweit über 2000 ANT (Autonoumous Navigation Technology) bei über 800 Kunden im Einsatz. Auf der LogiMat wird erstmals das omnidreiktionale Fahren in die ANT-Steuerung implementiert. Der Besucher wird direkt auf dem Messestand ohne Barrieren und Hindernisse die neuen Fahrzeuge sehen und erleben. www.bluebotics.com

Hannover Messe goes Fabrik 4.0

Industrie 4.0/Digitalisierung betreffen sämtliche Branchen und werden auch die Logistik nachhaltig verändern. Materialflusskonzepte werden infrage gestellt und fordern neue Antworten. Flexibilität und Transparenz im Vordergrund. Die digitale Transformation bietet Chancen und Potenziale, birgt aber auch Gefahren für etablierte Firmen. Viele Start-ups drängen mit IT-Lösungen auf den Markt drängen und entwickeln neue Geschäftsmodelle. „Welche Auswirkungen die digitale Transformation auf Unternehmen haben wird und wie groß das disruptive Potenzial für die Logistik

Modulares FTS-Steuerungskonzept

Seit 1998 fertigt Navitec in Finnland FTS-Steuerungen. Man bietet Stand-Alone-Lösungen, Steuerungslösungen für FTS-Flotten und auch Systeme zur Ortung/Navigation für Fahrzeuge mit eigener Steuerung. Die Flottenkontrolle empfängt MES/WMS Transportaufgaben und wandelt diese in intelligent, geplante Fahrbefehle für die AGV Flotte um. Aufgabenbericht und Protokollierung sorgen für eine permanente Verbindung zur Produktion und vollstädinge Rückverfolgbarkeit des Ablaufs.. • Aufgabenverteilung an die AGVs• Ressourcenoptimierung• Verkehrskontrolle für optimalen Verkehrsfluss• Überwachung eines Sicherheitsbereich• Hindernisvermeidung• Überwachung des

PSA Singapur ordert 150 Container-FTS vonVDL und Gaussin

Der Hafen bestellt bis 2023 bei den beiden Herstellern aus den Niederlanden und Frankreich jeweils 75 Fahrzeuge mit 63 t Nutzlast und vollelektrischem Antrieb. Nach Probefahrzeugen wurde der Tender zwischen den beiden Anbietern aufgeteilt. Nach einem Besuch unserer Redaktion bei VDL werden wir in der kommenden Ausgabe über diese Fahrzeuge und deren Konzept sowie die Realisierung ausführlich berichten.

Neue Vorstände VDMA-Fachgruppe FTS

Zwei neue Vorstände stellten sich in der Mitgliederversammlung der Fachabteilung FTS im VDMA Fachverband Fördertechnik und Intralogistik vor. Wolfgang Hillinger, Geschäftsführer der DS Automotion folgt auf Arthur Kornmüller. Als zweiten neuen Vorstand begrüßten die Mitglieder Andreas Drost, Geschäftsführer der MLR System GmbH. „Die ersten Projekte der Fachabteilung, wie beispielsweise die Datenschnittstelle mit dem VDA, laufen erfolgreich. Für die Zukunft stehen weitere Schnittstellen-Themen wie M2X-Kommunikation auf unserer Agenda“, betont Drost. Jan Drömer, CIO

Xilin goes FTS

Der chinesische Lagertechnik-Hersteller Xilin ( Ningbo Ruyi Joint Stock Co.,Ltd. ) bietet auch auf Basis seiner Hochhubwagen FTS-Systeme an, wie schon auf der Logimat gezeigt. Aktuelle Basis ist der CDDK 15. https://youtu.be/uyrQ8_TE6fA