Interview mit Andreas Melkus über neue FTS

Wer aus der Motor- Steuerungs- und Antriebstechnik kommt, der muss nicht zwangsläufig auch eigene Fahrzeuge, sprich FTS Fahrerlose Transportfahrzeuge bauen. Doch der Automatisierungsexperte Andreas Melkus ist  2014 mit Melkus Mechatronic in diesen Markt eingestiegen. Wir sprechen mit dem Firmengründer über seine Motivation und die Perspektiven für FTS. ZUM INTERVIEW

Kompaktantrieb für FTS

ElectroCraft, Inc., ein Anbieter von Kleinmotoren und -antrieben, hat sein Antriebsprogramm MobilePower um die Modelle MPW52 und MPW86 erweitert. Der Radantrieb verfügt über einen bürstenlosen Gleichstrommotor und integriertem einstufigem Planetengetriebe sowie vormontiertem Antriebsrad. Er eignet sich laut Herstellerangaben für fahrerlose Transportsysteme (FTS) und autonome mobile Roboter (AMR). Daten:– MPW52: Gesamtlänge Motor/Nabe/Rad = 92mm, Last pro Rad = ca. 68kg Dauerdrehmoment = 4,0 Nm – MPW86: Gesamtlänge Motor/Nabe/Rad = 130mm, Last pro

IBG gehört zu Top 100

IBG Automation gehört ab dem 19. Juni offiziell zu den TOP 100. In dem wissenschaftlichen Auswahlverfahren beeindruckte das Unternehmen über alle Bewertungskategorien hinweg mit überdurchschnittlichen Werten. IBG zählt bereits zum dritten Mal zu den Top-Innovatoren und liegt in seiner Größenklasse sogar auf Platz 3. Als jüngste Produktinnovation ist das fahrerlose Transportsystem AGV entstanden, was für „automated guided vehicle“ steht. In der Praxis ist dieses automatisierte Transportsystem für innerbetriebliche Logistik beispielsweise

Industrie 4.0 aus der Sicht von Comau

Der italienische Roboter-Hersteller Comau, 9.000 Mitarbeiter, 1970 gegründet, hat ein breites Portfolio an Robotern und Automatisierungslösungen insbesondere für Co-Working – Zusammenarbeit Mensch/Maschine. Niederlassungen unterhält man in Deutschland in den Automobil-Hochburgen, Köln, Böblingen und München. Tel. +49-221- 76006-0, www.comau.com

Rocla präsentiert Fleetcontroller für FTS

„Automatisierung in der Intralogistik  betrifft  nicht nur die Transportabläufe von fahrerlosen  Fahrzeugen. Es geht darum, ganzheitliche Logistiklösungen zu  generieren, welche  optimal auf die Kundenprozesse abgestimmt sind und möglichst einfach in bestehende Abläufe integriert werden können. Dabei ist es selbstverständlich besonders wichtig, dass die Systeme solide, zuverlässig und effizient sind“, sagt Niels Hanssen, Verkaufsdirektor IKA, von Rocla. FleetController ist eine neue Systemsoftwarelösung für Fahrerlose Transportsysteme (FTS), die Effizienz mit Benutzerfreundlichkeit verbindet.

Modulares FTS-Steuerungskonzept

Seit 1998 fertigt Navitec in Finnland FTS-Steuerungen. Man bietet Stand-Alone-Lösungen, Steuerungslösungen für FTS-Flotten und auch Systeme zur Ortung/Navigation für Fahrzeuge mit eigener Steuerung. Die Flottenkontrolle empfängt MES/WMS Transportaufgaben und wandelt diese in intelligent, geplante Fahrbefehle für die AGV Flotte um. Aufgabenbericht und Protokollierung sorgen für eine permanente Verbindung zur Produktion und vollstädinge Rückverfolgbarkeit des Ablaufs.. • Aufgabenverteilung an die AGVs• Ressourcenoptimierung• Verkehrskontrolle für optimalen Verkehrsfluss• Überwachung eines Sicherheitsbereich• Hindernisvermeidung• Überwachung des

PSA Singapur ordert 150 Container-FTS vonVDL und Gaussin

Der Hafen bestellt bis 2023 bei den beiden Herstellern aus den Niederlanden und Frankreich jeweils 75 Fahrzeuge mit 63 t Nutzlast und vollelektrischem Antrieb. Nach Probefahrzeugen wurde der Tender zwischen den beiden Anbietern aufgeteilt. Nach einem Besuch unserer Redaktion bei VDL werden wir in der kommenden Ausgabe über diese Fahrzeuge und deren Konzept sowie die Realisierung ausführlich berichten.

Neue Vorstände VDMA-Fachgruppe FTS

Zwei neue Vorstände stellten sich in der Mitgliederversammlung der Fachabteilung FTS im VDMA Fachverband Fördertechnik und Intralogistik vor. Wolfgang Hillinger, Geschäftsführer der DS Automotion folgt auf Arthur Kornmüller. Als zweiten neuen Vorstand begrüßten die Mitglieder Andreas Drost, Geschäftsführer der MLR System GmbH. „Die ersten Projekte der Fachabteilung, wie beispielsweise die Datenschnittstelle mit dem VDA, laufen erfolgreich. Für die Zukunft stehen weitere Schnittstellen-Themen wie M2X-Kommunikation auf unserer Agenda“, betont Drost. Jan Drömer, CIO

Xilin goes FTS

Der chinesische Lagertechnik-Hersteller Xilin ( Ningbo Ruyi Joint Stock Co.,Ltd. ) bietet auch auf Basis seiner Hochhubwagen FTS-Systeme an, wie schon auf der Logimat gezeigt. Aktuelle Basis ist der CDDK 15. https://youtu.be/uyrQ8_TE6fA

Das FTS mit Roboteram künftig eine wichtige Rolle bei Montagearbeiten spielen werden, ist ausgemachte Sache. Zahlreiche Firmen wie Omrom/Adept, Kuka und auch Thorwegge arbeiten daran. Anbei ein Beispiel, das STAPLERWORLD/FTS-AGV-FACTS auf der diesjährigen Logimat filmen konnte.