fts

Kion startet das Aribic-Projekt

Wenn FTS sind Datensammler. Daten, die jedoch sofort wieder gelöscht werden. „Das ist eine riesige Verschwendung“, meint Bengt Abel, Projektleiter bei Still. Das internationale Forschungsprojekt ARIBIC (Artificial Intelligence-Based Indoor Cartography) will deshalb Methoden aufzeigen, mit denen sich diese wertvollen Informationen gewinnbringend nutzen lassen. Die über Sensoren und Kameras ermittelten Daten können in der ARIBIC-Cloud dazu verwendet werden, 3D-Karten von Lagerhäusern oder Produktionsanlagen zu erstellen, die jederzeit auf dem aktuellen Stand

ABB übernimmt ASTI

ABB hat die Übernahme von ASTI Mobile Robotics Group (ASTI) bekannt gegeben, einem Hersteller von autonomen mobilen Robotern (AMR). Das Unternehmen verfügt über ein umfassendes Produktportfolio an FTS für alle wichtigen Einsatzgebiete, das von einer eigenen Software-Suite unterstützt wird. Damit erweitert ABB sein Angebot an robotergestützten Automatisierungslösungen. Die Akquisition ist Bestandteil der Wachstumsstrategie. Der Kaufvertrag wurde am 19. Juli unterzeichnet und die Transaktion wird voraussichtlich im Laufe des Sommers abgeschlossen. Über

Agilox und CETP

Der internationale Investmentmanager The Carlyle Group (NASDAQ: CG) hat eine Vereinbarung zur Beteiligung am österreichischen FTS-Hersteller Agilox unterzeichnet. Dieser bietet schwarm-intelligente, autonome mobiler Robotersysteme (AMR) für die Automatisierung von Prozessen in der Intralogistik. Carlyle und der bisherige Investor, die Raiffeisen Invest Private Equity Gruppe, stellen im Rahmen der Transaktion signifikantes Wachstumskapital für die weitere internationale Expansion sowie die Entwicklung neuer Produkte zur Verfügung. Sowohl die Gründer als auch Raiffeisen Invest werden

Safelog´s M 4 ist das erste Fahrzeug der Generation´21

Der M 4 wartet mit mehr Akkukapazität, Umsetzung des Kommunikationsstandards VDA5050 und Kompatibilität mit 5G-Netzwerken auf. Entscheidend für die verbesserte Performance ist der brushless DC-Motor. Der Antrieb sorgt für ein deutlich höheres Anfahrmoment, sodass Transportgüter bis zur Maximallast des jeweiligen Geräts problemlos bewegt werden können. Gleichzeitig unterstützt das gesteigerte Eigengewicht des M4 die optimale Kraftübertragung. Das Geschwindigkeitsspektrum reicht von von 0,02 m/s bis maximal 1,6 m/s. Die maximale Zuglast beträgt

"Karten" für FTS

Wer Prozesse im Lager erfolgreich automatisieren will, braucht große Mengen an Daten über die vorhandene Infrastruktur. Wie sich diese Informationen einfacher beschaffen und möglicherweise sogar standardisieren lassen, damit beschäftigte sich unter anderem das im Februar 2021 beendete Forschungsprojekt „Industrielle Indoor-Lokalisierung“ (IIL). Der Hamburger Intralogistikanbieter STILL hat in dieses Projekt nicht nur seinen großen Erfahrungsschatz auf dem Gebiet der Fahrzeugautomatisierung und Robotik einfließen lassen, sondern mit seinem autonomen Horizontalkommissionierer OPX iGo

Das zum Hyundai-Konzern gehörende Laufroboter-Unternehmen Boston Dynamics (Kaufpreis 1 Mrd. $) hat nun einen selbständig in Container fahrenden Handlingroboter STRETCH etwa zum Entladen/Abstapeln entwickelt. Er verfährt auf einem FTS und zieht eine einfache mechanische Rollenbahn hinter sich her – die Leistung soll je nach Paketgröße und Gewicht bis zu 800 Einheiten/Stunde betragen. Die Marktreife erwarten wir im Jahr 2022.

Kivnon delivers to Navistar-Trucks

Kivnon has secured an agreement with Navistar to provide a complete mobile robotics solution and bring automation to its new assembly plant. As part of its growth strategy, the US truck and bus manufacturer will build a new 900,000 sqft. (85,000 sqm) manufacturing facility in the San Antonio area that will have the capacity to produce Class 6-8 vehicles. Kivnon will work together with Navistar and support it to adapt

Kion beteiligt sich an Quicktron

Die Kion Group AG geht eine strategische Partnerschaft mit Quicktron ein, einem jungen chinesischen FTS-Hersteller.Die beiden Unternehmen unterzeichneten dazu jetzt im chinesischen Xiamen eine Vertriebsvereinbarung sowie eine Absichtserklärung für die gemeinschaftliche Entwicklung. Die Vertriebsvereinbarung sieht ab sofort den weltweiten Vertrieb der Quicktron-Produkte durch die globalen Netzwerke der Kion-Marken Linde MH, Still und Dematic vor. Damit erweitert Kion ihr Produktangebot an automatisierten Lagerlösungen. Darüber hinaus plant der Konzern den Erwerb einer

BMW testet intelligente Fabrik

Autonom, vernetzt und intelligent: Im Rahmen eines dreijährigen Forschungsprojekts erforscht die BMW Group gemeinsam mit drei Partnerunternehmen aus Bayern und unterstützt durch das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie im BMW Group Werk Dingolfing die Möglichkeiten einer intelligenten Fabrik im Bereich Logistik. Das Forschungsprojekt „Autonomous and Connected Logistics“ startete offiziell im September 2019 und geht nun in die Praxisphase über. Dabei werden mehrere innovative Produktionstechnologien aus dem Bereich Industrie 4.0 in einem Gesamtkonzept zusammengeführt und unter realen Bedingungen

Industrie 4.0 aus der Sicht von Comau

Der italienische Roboter-Hersteller Comau, 9.000 Mitarbeiter, 1970 gegründet, hat ein breites Portfolio an Robotern und Automatisierungslösungen insbesondere für Co-Working – Zusammenarbeit Mensch/Maschine. Niederlassungen unterhält man in Deutschland in den Automobil-Hochburgen, Köln, Böblingen und München. Tel. +49-221- 76006-0, www.comau.com