staplerworld

ABB übernimmt ASTI

ABB hat die Übernahme von ASTI Mobile Robotics Group (ASTI) bekannt gegeben, einem Hersteller von autonomen mobilen Robotern (AMR). Das Unternehmen verfügt über ein umfassendes Produktportfolio an FTS für alle wichtigen Einsatzgebiete, das von einer eigenen Software-Suite unterstützt wird. Damit erweitert ABB sein Angebot an robotergestützten Automatisierungslösungen. Die Akquisition ist Bestandteil der Wachstumsstrategie. Der Kaufvertrag wurde am 19. Juli unterzeichnet und die Transaktion wird voraussichtlich im Laufe des Sommers abgeschlossen. Über

Agilox und CETP

Der internationale Investmentmanager The Carlyle Group (NASDAQ: CG) hat eine Vereinbarung zur Beteiligung am österreichischen FTS-Hersteller Agilox unterzeichnet. Dieser bietet schwarm-intelligente, autonome mobiler Robotersysteme (AMR) für die Automatisierung von Prozessen in der Intralogistik. Carlyle und der bisherige Investor, die Raiffeisen Invest Private Equity Gruppe, stellen im Rahmen der Transaktion signifikantes Wachstumskapital für die weitere internationale Expansion sowie die Entwicklung neuer Produkte zur Verfügung. Sowohl die Gründer als auch Raiffeisen Invest werden

Swede Wheels startet in Deutschland

Als führender Hersteller von Rollen und einer der Marktführer für Räder und Rollen in Skandinavien wird die Swede-Wheel AB mit Sitz in Hillerstorp (SE) und einer Tochtergesellschaft in Ningbo (CN) seinePräsenz in Deutschland, Österreich und der Schweiz durch die Errichtung einer Vertriebsorganisation und eines Distributionszentrums stärken. Herrn Hans-Joachim Schnur leitet das im Aufbau befindliche Team. Ein Standort für Vertrieb, lager und Verwaltung wird aktuell gesucht. Mit einem sehr breiten Angebot

Safelog´s M 4 ist das erste Fahrzeug der Generation´21

Der M 4 wartet mit mehr Akkukapazität, Umsetzung des Kommunikationsstandards VDA5050 und Kompatibilität mit 5G-Netzwerken auf. Entscheidend für die verbesserte Performance ist der brushless DC-Motor. Der Antrieb sorgt für ein deutlich höheres Anfahrmoment, sodass Transportgüter bis zur Maximallast des jeweiligen Geräts problemlos bewegt werden können. Gleichzeitig unterstützt das gesteigerte Eigengewicht des M4 die optimale Kraftübertragung. Das Geschwindigkeitsspektrum reicht von von 0,02 m/s bis maximal 1,6 m/s. Die maximale Zuglast beträgt

MIR stellt FTS-Minischlepper vor

Der MiR250 Hook ist ein Mini-Schlepper. Mithilfe einer hebbaren Kupplung können diese Transportwägen automatisiert befördern. Das neue Modell basiert auf dem MiR250, der vergangenes Jahr sein Debüt feierte: Bei diesem FTS-Schlepper wurden die Standardkomponenten durch robustere Bauteile ersetzt. Dadurch kombiniert es hohe Traglast (bis 250 kg) und Widerstandskraft mit Flexibilität und Wendigkeit. Zugleich ist der MiR250 das bislang schnellste Modell des dänischen Herstellers. www.mir-robots.com

BMW testet intelligente Fabrik

Autonom, vernetzt und intelligent: Im Rahmen eines dreijährigen Forschungsprojekts erforscht die BMW Group gemeinsam mit drei Partnerunternehmen aus Bayern und unterstützt durch das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie im BMW Group Werk Dingolfing die Möglichkeiten einer intelligenten Fabrik im Bereich Logistik. Das Forschungsprojekt „Autonomous and Connected Logistics“ startete offiziell im September 2019 und geht nun in die Praxisphase über. Dabei werden mehrere innovative Produktionstechnologien aus dem Bereich Industrie 4.0 in einem Gesamtkonzept zusammengeführt und unter realen Bedingungen

Industrie 4.0 aus der Sicht von Comau

Der italienische Roboter-Hersteller Comau, 9.000 Mitarbeiter, 1970 gegründet, hat ein breites Portfolio an Robotern und Automatisierungslösungen insbesondere für Co-Working – Zusammenarbeit Mensch/Maschine. Niederlassungen unterhält man in Deutschland in den Automobil-Hochburgen, Köln, Böblingen und München. Tel. +49-221- 76006-0, www.comau.com

Modulares FTS-Steuerungskonzept

Seit 1998 fertigt Navitec in Finnland FTS-Steuerungen. Man bietet Stand-Alone-Lösungen, Steuerungslösungen für FTS-Flotten und auch Systeme zur Ortung/Navigation für Fahrzeuge mit eigener Steuerung. Die Flottenkontrolle empfängt MES/WMS Transportaufgaben und wandelt diese in intelligent, geplante Fahrbefehle für die AGV Flotte um. Aufgabenbericht und Protokollierung sorgen für eine permanente Verbindung zur Produktion und vollstädinge Rückverfolgbarkeit des Ablaufs.. • Aufgabenverteilung an die AGVs• Ressourcenoptimierung• Verkehrskontrolle für optimalen Verkehrsfluss• Überwachung eines Sicherheitsbereich• Hindernisvermeidung• Überwachung des

Neue Vorstände VDMA-Fachgruppe FTS

Zwei neue Vorstände stellten sich in der Mitgliederversammlung der Fachabteilung FTS im VDMA Fachverband Fördertechnik und Intralogistik vor. Wolfgang Hillinger, Geschäftsführer der DS Automotion folgt auf Arthur Kornmüller. Als zweiten neuen Vorstand begrüßten die Mitglieder Andreas Drost, Geschäftsführer der MLR System GmbH. „Die ersten Projekte der Fachabteilung, wie beispielsweise die Datenschnittstelle mit dem VDA, laufen erfolgreich. Für die Zukunft stehen weitere Schnittstellen-Themen wie M2X-Kommunikation auf unserer Agenda“, betont Drost. Jan Drömer, CIO

Das FTS mit Roboteram künftig eine wichtige Rolle bei Montagearbeiten spielen werden, ist ausgemachte Sache. Zahlreiche Firmen wie Omrom/Adept, Kuka und auch Thorwegge arbeiten daran. Anbei ein Beispiel, das STAPLERWORLD/FTS-AGV-FACTS auf der diesjährigen Logimat filmen konnte.