FTS-News

Das Münchner Unternehmen Agile Robots AG mit 1200 Mitarbeitenden (Produkt: Gelenkroboter) steigt als Investor bei idealworks ein, einer Ende 2020 gegründeten Tochtergesellschaft der BMW Group. Das Portfolio dieser BMW-Tochter besteht aus einem Flottenmanager, dem Unterfahr-FTS iw.hub sowie einem Betriebssystem für mobile Robotik. www.agile-robots.com
Autonomer Schlepper für Outdoor

Der französische Anbieter baut Schlepper u.a. von TLD zu autonomen Systemen um (ähnlich wie Götting). Die Zugmaschine kann in komplexen Außenumgebungen  ohne spezielle Infrastruktur eingesetzt werden. Er wird bereits vom BMW Group Werk Dingolfing, der Daimler Truck AG u.a. für Cross-Outdoor/Indoor-Flüsse eingesetzt. Der TractEasy mit einer Zugkraft von 25 kN nutzt eine Reihe von Sensoren und Kameras mit Echtzeitverarbeitung, um unabhängig und effizient zu manövrieren. Dazu gehören eine zentimetergenaue Lokalisierung,

Loading

Wireless und funktional sicher — das HMI der Zukunft

Mittlerweile ist bei mobilen Handbediengeräten auch im industriellen Bereich Android™ der Standard unter den Betriebssystemen. Betriebssysteme wie Windows® oder Linux werden kaum noch genutzt und können getrost als Nischenprodukte betrachtet werden. Durch die großen Displays und die Touchbedienkonzepte wurden herkömmliche Anwendungen revolutioniert. Auch bei Industrie HMI-Panels geht der Trend zukünftig weiter zu tasten- und kabellosen Geräten. Bei den mobilen HMI-Geräten der ACD Elektronik werden die Daten funktional sicher per Black Channel

Stephan Bednarzik ist neuer Geschäftsführer bei Movizon in Hildesheim. Zuletzt leitete er die Entwicklung. Seine Wurzeln in der FTS-Branche begannen beim FTS-Anbieter und Sensorexperten Götting. Ab 2012 verantwortete er dort die Entwicklung von TransportControl, dem Vorläufer von movizon CONTROL.  www.movizon.de

„AurOrA“ (Autonomer Obstplantagenhelfer Altes Land) ist ein kleines autonom fahrendes Fahrzeug, das sich künftig auf Obstplantagen selbstständig bewegen und gefüllte Obstkisten detektieren, aufnehmen und zu einem definierten Entladepunkt bringen soll. Der Roboter bedeutet eine Entlastung für die Erntehelfer und ermöglicht, dass diese sich anspruchsvolleren Aufgaben widmen. Monotone, ermüdende Tätigkeiten sollen durch Technik und Automatisierung mehr und mehr vermieden werden; das erleichtert die Arbeit für Obstbauern erheblich. Die Idee für das Projekt stammt aus der Praxis: Obstbauer Johann Schröder aus Jork im Alten Land südwestlich von Hamburg bat die hochschule 21 in Buxtehude um Unterstützung bei der Entwicklung eines solchen autonom agierenden Fahrzeugs. Gemeinsam mit dem Landmaschinenhersteller PWH aus Jork wurde das Projekt im Februar 2020 gestartet. Der Bedarf an technischer Unterstützung ist bei Obstplantagenbesitzern hoch und so soll das Projekt mittelfristig zu einem marktreifen, wirtschaftlichen Produkt werden. Die eigentliche Zielsetzung des Projekts ist jedoch, bis Januar 2023 zunächst einen funktionsfähigen Prototyp zu realisieren, um die technische Machbarkeit zu zeigen. Gefördert wird das Projekt über das ZIM-Förderprogramm des Bundeswirtschaftsministeriums.

Der Roboter kann bereits weitgehend autonom in der Plantage agieren. Gearbeitet wird noch an der Kollisionsvermeidung und der Erkennung des Untergrunds, z. B. bei matschigem Boden, um zu vermeiden, dass die Räder durchdrehen und sich das Fahrzeug festfährt oder in einen Graben abdriftet. Meilenstein Nummer drei wird dann die tatsächliche Kistenaufnahme samt Transport sein. www.siko-global.com

Anbei ein ausführlicherer Video über die einzelnen FTS die im Flottenverband fuhren, dazu Einzel FTS von Agilox und Conti sowie Impressionen vom neuen Kehrsystem für FTS-befahrene Flächen.

SSI-Schäfer übernimmt FTS-Hersteller DS-Automotion komplett

Die SSI Schäfer Gruppe (10.000 Mitarbeiter) und die DS Automotion GmbH haben einen Vertrag zur vollständigen Anteilsübernahme an der DS Automotion GmbH durch SSI Schäfer unterzeichnet. Damit baut SSI Schäfer die seit dem Jahr 2018 bestehende Minderheitsbeteiligung aus. Der vollständige Anteilserwerb tritt zum 01. März 2023 in Kraft und erfolgt vorbehaltlich der Genehmigung durch die Bundeswettbewerbsbehörde in Österreich. Über den Kaufpreis der Anteile wurde Stillschweigen vereinbart. Das Management um die Geschäftsführer Manfred

Loading

FTS steigern Produktivität bei Maho Deckel

Der bekannte Werkzeugmaschinenbauer in Pfronten hat eine FTS-Anlage in Betrieb genommen. nach Unternehmensangaben werden die Werkzeugmaschinen statt in einer Taktmontage nun in einer Standplatzmontage gefertigt, was die Ausbringung um 25 % steigert und die Produktivität der Mitarbeiter um 30 % erhöht. Die Fahrzeuge lieferte Solving. Fachbeitrag zum DOWNLOAD

Agilox erweitert Range mit Niederhub-FTS

Der österreichische Anbieter erweitert sein Angebot an AMR um den neuen Omnidirectional Dolly Mover. Während der One mit einem Scherenhublift und der OCF mit einem Freihub als Lastaufnahmemittel ausgestattet sind, ist der ODM nach dem Prinzip des Dolly Movers konstruiert. Das bedeutet: Er kann Dollys mit einem Maximalgewicht von 300 kg auf eine maximale Hubhöhe von 250 mm aufnehmen und zum Zielort transportieren. Damit erschließt das intelligente AMR-Konzept mit der

Loading

Auf der LogiMAT 2022 hatten wir die Gelegenheit mit dem Salesdirektor FTS-Systeme des finnischen Anbieters K. Hartwall zu sprechen. Die Produktion der FTS-System befindet sich in Heidenau bei Hamburg – interessant ist der Systemansatz, die verbaute Technik und auch die Tatsache, dass die Fahrzeug vorproduziert sind und mit recht kurzen Lieferzeiten verfügbar sind.

 

 

Loading