transport

ek robotics bezieht neue Zentrale in Hamburg

Nach über 20 Jahren vor den Toren Hamburgs verlegt die ek robotics GmbH ihre Firmenzentrale in den Hamburger Stadtteil Veddel. Der Neubau am Oberwerder Damm 11 zählt fünf Etagen, bietet für mehr als 400 Expertinnen und Experten Platz und beinhaltet ca. 7.000 qm Bürofläche sowie eine ca. 3.000 qm große Montage-, Test- und Entwicklungshalle. „Mit dem neuen Hauptquartier können wir optimal auf unser Unternehmenswachstum eingehen und auf den weltweiten Automatisierungstrend

Klein-FTS soll sich leicht integrieren lassen

Die AMR namens Robin sollen sich für das Zusammenspiel mit anderen Systemen wie Förderanlagen, automatischen Lager- und Bereitstellungssystemen (ASRS) und einer Vielzahl von Computer-Vision- und AI-Lösungen eignen. Auf der LM2024 zeigt der niederländische Hersteller eine Live-Demonstration der Robins, die um ein Förderband fahren, um Pakete aufzunehmen und abzugeben. Ein „Flow Projector“ wird installiert, um die Projektion von alphanumerischen Sortierzielen auf die Pakete zu demonstrieren. Kürzlich wurden bei einem Betreiber n

Spezialtore für FTS-Durchlass

Im Elektronik-Werk von Robert Bosch in Salzgitter arbeiten mehrere Rolltore von Efaflex um Klein-FTS „durchzulassen“. „Früher wurden die Teile mit dem Milkrun, einem Fahrzeug mit vielen Transportanhängern in die Hallen transportiert“, berichtet Veronique Treuheit, Abteilungsleitung Bauen. „Weil mit dem Milkrun sehr viel Material auf einmal in die Hallen gefahren wurde, war eine große Fläche für die Lagerung nötig.“ Um den Platz anders zu nutzen, mehr Präzision im Transport zu erzielen und

Loading

EK baut neues Headquarter

Mitte Oktober erfolgte der Spatenstich für die zukünftige Firmenzentrale von ek robotics auf der Hamburger Elbinsel Veddel. Auf 17.000 m2 entsteht der neue Produktionsstandort. Auf einer Raumfläche von ca. 10.000 Quadratmetern bietet man ab 2023 Platz für mindestens 400 Mitarbeitende. „Der Markt wächst und wir mit ihm. Mit unserem neuen und deutlich größeren Hauptquartier wollen wir diesem Wachstum in geeigneter Weise begegnen und unsere weitere Internationalisierung bis hin zum Ausbau

Loading

Ladehilfsmittel für FTS aus Dänemark

Roeq aus Dänemark hat zwei neue Aufsatzmodule mit dazugehörigem Zubehör auf den Markt gebracht. Diese erhöhen die Nutzlast und die Hebefähigkeiten von Unterfahr-FTS. Dank des neuen TMS-C1500 kann der AMR MiR1350 erstmals Traglasten von bis zu 1500 kg transportieren.

Loading